Mittwoch, 16. Januar 2013

Madrona Road Challenge (2)

Beim letzten Quilttalk haben wir uns die Köpfe heiß geredet, wie wir die Challenge gestalten wollen.
Letztlich hat Brigitte mit ihren Ohrringen die zündende Idee gehabt:
After we received our Madrona Road Fabric we had to decide on a Quilt design and the nature of the challenge.
When we last met for our monthly Quilttalk we discussed about different blocks and quilt design and finally Brigitte’s Earrings brought the solution:

IMG_2583

Daraus haben wir folgende Blöcke gemacht:
Here are some of the blocks we made last sunday when we met to sew together:

IMG_2596

Leider waren manche von uns verhindert und so wollen wir an unseren Quilt beim nächsten Treffen weiter arbeiten.
As some members of our guild could not make it to our meeting, we plan to continue the quilt during our next meeting.

IMG_2591

Happy Sewing!
Christine

Kommentare:

  1. Liebe Guild-Mitglieder,
    das ist eine super Idee mit den Wonky-Ringen! Ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht. Ihr appliziert sicher mit der Maschine, oder?
    Viele Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wir machen das mit raw-edge-machine-appliqué. Das kreative Spielen mit den Formen hat viel Spaß gemacht.

      Löschen
    2. Und dann sieht es auch noch super aus! Eine optimale Kombination.
      Ich bin gegeistert von der Bielefelder "Ideenschmiede".
      Vielen Dank für die Antwort.
      Martina

      Löschen
  2. Ja, das ist wirklich eine feine Idee mit der Umsetzung des Ohrrings! Ist sehr spannend! Und ich bin super neugierig auf das Ergebnis....

    Aber warum in aller Welt muss die Aktion eine " Challenge" sein? Ist sie weniger wert, wenn die Aufgabe eine gute alte "Herausforderung" wäre?
    Ich kann zwar ganz gut Englisch und ziemlich gut Textil-Englisch, aber warum machen wir es den Menschen extra schwer, die auf diesem Gebiet nicht so bewandert sind? Jetzt sind da bestimmt eine ganze Reihe Leserinnen, die erst einmal das Lexikon wälzen müssen, um herauszufinden, was mit "raw-edge-machine-appliqé" gemeint ist. Ich würde mir wünschen, dass alles, was auf Deutsch auszudrücken ist, auch auf Deutsch geschrieben wird, zumindest in Klammern dahinter. Mir ist durchaus bewusst, dass ein direkte Übersetzung manchmal nicht so obertoll klingt, aber im Deutschen formulieren wir ja auch ganz anders, dafür sind mehr Menschen erreichbar. Oder schreibt ihr nur für Eingeweihte?
    Viele Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Beate,

      danke für Deine Anregung, wir werden das Thema im nächsten Quilttalk mal besprechen.
      Viele Grüße
      Christine

      Löschen